Wie man in MeisterTask am besten mit Projekten startet

Jörg Koper
Jörg Koper Consultant & CoachHannover & HamburgMember, DACH Partner Posts: 287 Mastermind
edited January 19 in Inspirationen

Hallo 👋🙂 

Ich bekomme oft die Frage gestellt, wie man in MeisterTask am besten mit dem Anlegen von Projekten anfängt. Die meisten Anfänger legen viele Projekte für Themen an, die eigentlich eher Aufgaben wären. Dadurch verliert man schnell die Übersicht in der linken Seitenleiste.

Mein Tipp für Dich:

Denke am besten zuerst an das Projekt selbst...Wenn Du z. B. einen Kunden mit vielen Aufträgen / Projekten für dich hast, legst Du in MeisterTask ein kundenbezogenes Projekt an, erstellst entsprechende Spalten und legst dann für jeden neuen kundenbezogenen Auftrag einzelne Aufgaben (Tasks) an.

In der Aufgabe fügst Du alle Informationen zum Projekt ein, erstellst Checklisten, fügst Tags zur besseren Übersicht und Filtermöglichkeit ein, fügst Dateien wie Verträge, Fotos oder was auch immer zum Projekt gehört ein. Du kannst auch mit Automatisierungen, der Zeiterfassung und, und, und arbeiten 😉

Die einzelnen Aufgaben / Tasks (oder nennen wir es Kundenkarten) durchlaufen den Kanban-Arbeitsprozess, bis sie abgeschlossen sind. Das Projekt-Board kann wie folgt aussehen ("Blog Update" könnte dann der Name Deines Kunden sein):

Dies ist nur ein Beispiel für die vielen weiteren Möglichkeiten in MeisterTask. Wenn du Fragen hast, kannst du dich gerne an die freundlichen Mitglieder der Community wenden. Jeder hier ist gerne bereit zu helfen oder es zumindest zu versuchen 👍️

Schöne Grüße, Jörg

Als Experten-Partner von Meister führe ich in meiner Agentur u. a. Workshops für die Integration der Meister Software durch. Hier in der Community freue ich mich auf den Austausch mit Euch und helfe bei Fragen zu MeisterTask, MindMeister und MeisterNote gerne weiter.


Weitere Informationen findest du auf agenturkoper.de

Comments

  • Andrew Lapidus
    Andrew Lapidus Admin, MeisterLobster Posts: 384 Community Admin

    Toller Einblick, Jörg, danke fürs Teilen! Ich kann deine Einsicht in Bezug auf Projekte vs. Aufgaben nur unterstreichen - ich glaube auch, dass es ein häufiger Anfängerfehler ist, zu viele Projekte und nicht genug Aufgaben zu erstellen, vor allem, wenn der Nutzer mit dem Kanban-System nicht vertraut ist und eher an einfache To-Do-Listen gewöhnt ist.

    Way cool! 😀

  • Jörg Koper
    Jörg Koper Consultant & Coach Hannover & HamburgMember, DACH Partner Posts: 287 Mastermind
    edited January 19

    @Andrew Lapidus

    Guten Morgen Andrew,

    die häufigsten Startschwierigkeiten entstehen am Anfang durch den verwirrenden Gedanken, wie jetzt was mit welchen Schritten angefangen werden soll. Im Eifer des Gefechts werden dann schnell Themen gesammelt und als Projekte angelegt...und dann entsteht das Chaos auf der linken Seitenleiste, weil all die Projekte irgendwie sortiert und in Zusammenhang gebracht werden müssen.

    Eines der häufigsten Probleme ist in diesem Fall auch die Team-Arbeit. Denn, auch wenn z. B. der Teamleiter seine Projekte schön in Projektgruppen einsortiert hat und alles "aufgeräumt" wirkt, sieht der Rest des Teams die jeweils eigene linke Seitenleiste mit lauter Teamprojekten überfüllt und muss nun ebenfalls Projektgruppen erstellen etc. Das ist ein großer Zeitfresser und wenig produktiv.

    Einige meiner Klienten merken hier auch an, dass es schön wäre, wenn der Teamleiter die eigene Struktur der angelegten Projektgruppen auf das gesamte Team übertragen könnte. Vielleicht wäre für das Entwicklerteam ja tatsächlich mal eine optionale Funktion vorstellbar? 😋

    Schöne Grüße, Jörg

    Als Experten-Partner von Meister führe ich in meiner Agentur u. a. Workshops für die Integration der Meister Software durch. Hier in der Community freue ich mich auf den Austausch mit Euch und helfe bei Fragen zu MeisterTask, MindMeister und MeisterNote gerne weiter.


    Weitere Informationen findest du auf agenturkoper.de